Zähler / Mengenmessung

Die Haupteinsatzgebiete von Zählern zur Megenmessung sind in den Bereichen Wasser und Abwasser, Chemie, Öl und Gas, Pharma uvm. zu finden. Die Begriffe Zähler (Zählung) und Durchflussmesser (Messung) sind trotz ihrer Ähnlichkeit nicht dasselbe. Messen ist das Erfassen der Menge in der Zeiteinheit (Volumendurchfluss, Volumenstrom) jedoch die Zählung ist die Erfassung einer Menge innerhalb eines beliebigen Zeitabschnittes. Generell sind Zähler auf ein Mengenmaß kalibriert wie zum Beispiel in Liter. Ein Rollenzählwerk (z.B. Kilometerzähler) und der Zeiger eines Zählers läuft immer in der gleichen Richtung weiter. Der Zeiger eines Durchflussmessers pendelt je nach Durchfluss der Skala hin und her und wird dann ausgegeben in l/s, l/min oder m³/h. Zähler und Durchflussmesser gibt es in zahlreichen Anwendungen. Zähler werden zum Zählen oder Festhalten der geförderten Flüssigkeiten verwendet. Die Differenz zwischen einer vorherigen und einer neuen Ablesung des Zählers stellt den Verbrauch dar. Durchflussmesser werden dort eingebaut, wo die Momentangabe der Mengenabgabe erfasst werden soll. In Anlagen der industriellen Messtechnik oder der Prozessautomatisierung kann mit dem Durchflussmesser der tatsächliche Durchfluss kontrolliert und weiter verarbeitet werden.

 

Ovalrad-Durchflussmesser

Zum Zählen, Überwachen und Messen von viskosen Flüssigkeiten werden Ovalrad Durchflussmesser eingesetzt. Sie arbeiten nach dem Verdrängerprinzip und viskositätsunabhängig. Dieses Prinzip ermöglicht eine sehr genaue und wiederholbare Messung über einen großen Durchfluss- und Viskositätsbereich. Er besteht aus einem Gehäuse, in dem zwei verzahnte Ovalradzahnräder eingebracht sind. Das Medium füllt den den definierten Zwischenraum zwischen den Ovalrädern und dreht die Zahnräder in Abhängigkeit vom Volumendurchsatz. In den Zahnrädern selbst sind Permanentmagnet- oder auch Edelstahlstifte eingelassen, die Vorortelektronik detektiert dabei, je transportierten Zahnradzwischenvolumen, einen Impuls. Das Volumen ist proportional zur detektierten Frequenz und die Impulsanzahl ist somit zugleich ein Maß für den jeweiligen Durchfluss. Die Werte können z.B. in Liter programmiert und auch aufsummiert werden. Eine nachgeschaltete Elektronik wertet die Signale aus. Ovalrad - Durchflussmesser werden häufig für die Messungen von Mineralölen, Hydraulikölen, Lösungsmitteln, Bremsölen, Kühlflüssigkeiten, Getriebeölen, Säuren, Laugen, Waschmitteln, Seifen, Reinigern, Klebern und vielen mehr genutzt. Diese Durchflusszähler können genutzt werden für Druckbereiche bis 110 bar und Temperaturbereiche bis 160°C. Ihre Vorteile sind kurz und knapp der einfache, zuverlässige Aufbau, die Impulsabgabe, eine Messgenauigkeit bis 0,5%, eine hohe Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer.
 

Produktbeispiel: Artikel-Nr. 2710
Ovalradzähler für Öl